5 praktische Tipps für Deine Ernährungsumstellung

Neatic

Wir freuen uns sehr, dass Du Dich für Neatic und damit für eine langfristige Ernährungsumstellung entschieden hast. Nachdem Du diese Entscheidung getroffen hast, bist Du sicherlich höchst motiviert und kannst es gar nicht erwarten anzufangen.

Aber vielleicht fühlst Du Dich deshalb auch etwas überfordert und weißt nicht so richtig, wie Du nun den ersten Schritt gehen sollst? Keine Sorge! Wir haben den Start mit Neatic in einfache Schritte unterteilt und Du kannst ihnen step by step in Deinem eigenen Tempo folgen.

Schritt 1: Gedankliche Vorbereitung auf Deine Ernährungsumstellung

Eine Ernährungsumstellung braucht Zeit. Mach Dir bewusst, dass Du nun einige Änderungen vornehmen willst. Das geht nicht von heute auf morgen. Sei nicht frustriert, wenn nicht sofort alles klappt, sondern gib Dir Zeit, die Dinge nach und nach anzugehen.

Häufig geht eine Ernährungsumstellung mit negativen Gedanken einher, da Du das Gefühl bekommst, auf leckere Lebensmittel verzichten zu müssen. Der Verzicht auf Aromen kann Dir am Anfang das Gefühl geben, dass irgendwie alles ziemlich fade schmeckt. Und durch die Einschränkung von Zucker wird Dir vielleicht bewusst, wie „abhängig“ Du doch warst. In diesen Momenten ist es wichtig, dass Du diesen Gedanken nicht nachgibst. In dem Beitrag Was erwartet Dich bei einer Ernährungsumstellung?“ gehen wir genauer auf diese Situation ein und erklären Dir, wie sich die Umsetzung der Neatic-Grundsätze am Anfang bemerkbar machen kann.

Spiralblock, Stift und eine Tasse Kaffee

In der Vorbereitung auf Deinen Start mit Neatic kann es daher von Vorteil sein, dass Du Dir eine Liste mit Strategien für genau diese Situationen überlegst. Diese Liste ist für jeden individuell. Vielleicht kannst Du einen lieben Menschen anrufen, wenn Dein Genussteufelchen verrücktspielt oder Du findest Ablenkung in der ein oder anderen Putzaktion. Diese Liste kannst Du im Laufe der Zeit immer wieder ändern und so herausfinden, was für Dich wirklich funktioniert.

Außerdem kann es von Vorteil sein, erst einmal nur einen Grundsatz umzusetzen und mit den anderen zu einem späteren Zeitpunkt zu starten. Du kannst aber auch direkt mit allen auf einmal starten. Schritt 2 kannst Du daher individuell an Deine Strategie anpassen.

Schritt 2: Bestandsaufnahme

Im zweiten Schritt kannst Du Dich nun Deinen Vorräten widmen. Am besten gehst Du zunächst Deinen Kühlschrank und dann Deinen Gefrierschrank durch. Sortiere die für Neatic geeigneten Lebensmittel in ein Fach und alle nicht geeigneten Lebensmittel in ein anderes Fach. So hast Du eine klare optische Trennung. Anschließend schaust Du Dir die nicht geeigneten Lebensmittel genauer an. Gehe dabei folgendermaßen vor:

  • Alle angebrochenen Lebensmittel solltest Du noch aufessen, denn Lebensmittelverschwendung ist nie gut.
  • Lebensmittel, die noch verschlossen sind, kannst Du ebenfalls behalten und noch aufessen. Alternativ kannst Du diese auch spenden oder Du gibst sie Deinen Freunden oder Deiner Familie.
  • Lebensmittel, die nicht mehr gut sind, solltest Du entsorgen.

Mit dieser Taktik kannst Du Dir dann auch Deine anderen Vorratsschränke vornehmen. Wichtig ist hierbei eine optische Trennung, damit Du weißt, welche Lebensmittel für Deine Ernährungsumstellung geeignet sind und welche eben nicht.

gefüllte Vorratsgläser mit Nudeln, Reis, Bohnen, Linsen

Schritt 3: Planen

Frau beim Einkauf in der Obst- und Gemüseabteilung

Nach dieser Bestandsaufnahme kannst Du bei den nicht geeigneten Lebensmitteln schauen, welche Deine Lieblingsprodukte sind bzw. welche Du davon regelmäßig einkaufst. Von diesen kannst Du Dir ein Foto machen und beim nächsten Einkauf ganz bewusst auf die Suche nach Alternativen gehen. Du kannst Dir auch überlegen, wie Du diese Lebensmittel selbst herstellen kannst, wenn es keine Alternative zu kaufen gibt. Schaue hierfür bei unseren Rezepten vorbei. Dort findest Du sicherlich die ein oder andere Idee.

Frau beim Einkauf in der Obst- und Gemüseabteilung

Schritt 4: Umfeld informieren

Der vierte Schritt kann nun der schwierigste oder auch der leichteste Schritt von allen für Dich sein. Erzähle Deinem Umfeld von Neatic und was das nun für Deine Essgewohnheiten bedeutet. So wissen die Anderen Bescheid, weshalb Du vielleicht beim gemeinsamen Grillen keine Cola mehr trinkst oder Dir beim Filmabend eigene Snacks mitbringst.

Sei Dir bewusst, dass es immer Menschen geben wird, die es verstehen und andere, die es nicht nachvollziehen können. Lass Dich davon aber nicht verunsichern. Ob die Menschen in Deinem Umfeld Deine Ernährungsumstellung mit Neatic unterstützen oder nicht, wissen wir leider nicht. Aber egal ob Unterstützer oder Zweifler – wie wäre es, wenn Du sie alle zu einer großen Neatic-Party einlädst, bei der es ganz viele Neatic-Leckereien gibt? So findest Du bestimmt ein paar Weggefährten!

Wir von Neatic sind jedenfalls Deine größten Fans und wünschen Dir ganz viel Erfolg bei der Umsetzung! Du schaffst das!

Sei Dir bewusst, dass es immer Menschen geben wird, die es verstehen und andere, die es nicht nachvollziehen können. Lass Dich davon aber nicht verunsichern. Ob die Menschen in Deinem Umfeld Deine Ernährungsumstellung mit Neatic unterstützen oder nicht, wissen wir leider nicht. Aber egal ob Unterstützer oder Zweifler – wie wäre es, wenn Du sie alle zu einer großen Neatic-Party einlädst, bei der es ganz viele Neatic-Leckereien gibt? So findest Du bestimmt ein paar Weggefährten!

Wir von Neatic sind jedenfalls Deine größten Fans und wünschen Dir ganz viel Erfolg bei der Umsetzung! Du schaffst das!

fröhliche Personen am reich gedeckten Tisch beim Essen

Schritt 5: Neatic langfristig im Alltag umsetzen

Nun geht es darum, Deine Ernährungsumstellung mit Neatic auch langfristig umzusetzen. Du wirst merken, dass das gar nicht so schwer ist. Wenn Du erstmal tolle Alternativen für Deine Lieblingsprodukte gefunden und leckere Rezepte ausprobiert hast, werden sich bald neue Routinen einfinden.

Wenn dann doch mal Situationen auftreten, die Dir die Umsetzung von Neatic erschweren, z.B. eine Einladung zum Essen oder Heißhunger auf etwas Süßes, findest Du in unserer Rubrik Wissen in der Kategorie Praxis noch viele weitere nützliche Tipps.

Wir freuen uns, wenn Du Deine Erfahrungen mit Neatic mit uns teilst. Schreib uns gerne eine Nachricht! Du kannst auch gerne neue Rezepte mit uns teilen oder Fragen loswerden, die sich auf Deiner Reise mit Neatic ergeben haben.

13 Hände mit "Daumen hoch" Zeichen