Neues Jahr – neues Glück

Sieben Menschen halten Wunderkerzen in der Hand

Das Wichtigste in Kürze:

  • Das neue Jahr steht vor der Tür und alle um Dich herum überlegen sich neue Vorsätze.
  • Stelle Dir 4 Fragen und finde heraus, wie Du Vorsätze aussuchst und durchhalten kannst.
  • Neatic unterstützt Dich, wenn Du Deine Ernährung positiv verändern möchtest.

Neues Jahr - neue Vorsätze

Es ist jedes Jahr das Gleiche. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und alle um Dich herum beginnen damit, sich wieder Vorsätze für das neue Jahr zu überlegen. Viele der Vorsätze haben mit den Themen Bewegung, Ernährung oder allgemein mit Gesundheit zu tun. Nicht ohne Grund profitieren Fitnessstudios von den vielen neuen Anmeldungen am Anfang des Jahres.

Ein neues Jahr kann eine gute Gelegenheit sein zu reflektieren und darüber nachzudenken, wie unterschiedliche Lebensbereiche bei Dir aussehen und ob Du etwas verändern möchtest. Du fragst Dich jetzt vielleicht, wie Du am besten anfangen kannst, ohne in einem Jahr wieder an dem gleichen Punkt zu stehen und zu bemerken, dass Du Deine Vorsätze nicht erreicht hast. Die Beantwortung der folgenden 4 Fragen kann hierfür hilfreich sein:

Frage 1: Was kannst Du schon?

Denke an die letzten Jahre zurück. Gibt es Veränderungen, die Du bereits in Dein Leben integriert hast? Es müssen keine großen Veränderungen sein. Vielleicht hast Du Dir angewöhnt, abends ein paar Seiten zu lesen oder Deinen Kaffee ohne Zucker zu trinken. Mache Dir eine Liste und schreibe sie auf. Auf diese Veränderungen darfst Du ganz schön stolz sein.

Frage 2: Was möchtest Du verändern?

Nur weil sich Deine Freunde zu einem Pilates-Kurs anmelden, heißt das noch lange nicht, dass es Dir auch Spaß macht. Überlege, was Du gerne in Deinem Leben verändern oder neu integrieren möchtest. Es kann sein, dass der Wunsch nach Veränderung nicht ganz greifbar ist. 

Möchtest Du beispielsweise mehr Bewegung in Deinen Alltag integrieren, weißt aber nicht, was Dir Spaß macht? Dann probiere verschiedene Sachen aus. Fahre mit dem Fahrrad zu einer Freundin oder verabrede Dich zum Inlineskating. Gehe zu einer Salsa-Probestunde. Überlege Dir, was Du als Kind gerne gemacht hast und probiere aus, ob es Dir heute noch genau so viel Spaß macht. Hole Dir hierfür Unterstützung aus Deinem Freundes- und Bekanntenkreis. Es macht bekanntlich mehr Spaß, zusammen eine Rutsche im Schwimmbad zu rutschen, als alleine. Vielleicht hast Du aber auch schon klare Vorstellungen, was Du in Deinem Leben verändern möchtest.

Eine Tischtafel, es stehen Gerichte in der Mitte, die Personen bedienen sich daran.

Frage 3: Welche Ziele sind realistisch?

Im neuen Jahr 5 Mal die Woche für 2 Stunden ins Fitnessstudio gehen, kein Zucker mehr essen oder alle Wege nur noch zu Fuß gehen. Das sind Ziele, die sich hervorragend anhören. Aber beim genaueren Hinschauen merkst Du gleich, dass es ziemlich schwer werden kann, diese Ziele so umzusetzen. Erst bekommst Du eine Erkältung und bist enttäuscht, weil Du im Fitnessstudio aussetzen musst. Dann steht noch eine Geburtstagparty an und es wird zum Kuchen essen eingeladen. Jetzt da zu sitzen und eine Handvoll Mandeln zu knabbern, hört sich nicht nach Spaß an. Und wenn es draußen stürmt und regnet, ist der Griff zum Autoschlüssel schneller gemacht, als Du das Wort Regenschirm buchstabieren kannst. 

Deshalb überlege Dir realistische Ziele. Vielleicht schaffst Du, einmal die Woche zum Sport zu gehen. Ob es dann Yoga, Fußball oder Klettern ist, ist ganz Dir überlassen. Oder Du überlegst, Deinen Zuckerkonsum erstmal zu reduzieren. Dann ist es immer noch möglich, auf eine Geburtstagsparty zu gehen und ein Stückchen Torte zu essen. Setze Dir lieber kleine Ziele und erweitere diese, wenn Du Deine Vorhaben über einen längeren Zeitraum geschafft hast. So kannst Du stolz auf das Erreichte sein und mit Freude das nächste Ziel erklimmen. 

Sind die Ziele zu groß, bist Du vielleicht enttäuscht, diese nicht erreicht zu haben und gibst ganz auf. Hier gilt das Prinzip: Weniger ist mehr! Wenn Du es schaffst, kleinere Veränderungen in Deinem Leben langfristig umzusetzen, dann hast Du schon sehr viel erreicht.

Frage 4: Was ist zu tun, wenn das Leben dazwischenkommt?

Du hast Dir den perfekten Plan gemacht. Du bist hoch motiviert und es hat auch schon ganze vier Wochen prima geklappt. Was könnte da noch schiefgehen? Doch dann kommt etwas Unvorhergesehenes, was Deinen Plan komplett durcheinanderwirft. Das Leben eben. Es nimmt keine Rücksicht auf Deine Pläne, es passiert einfach. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Aufgeben und in die alten Muster zurückfallen oder eine kleine Pause von den Plänen machen und dann weitermachen, wenn Du die Kapazitäten wieder frei hast. Vielleicht stellst Du sogar fest, dass sich bestimmte Dinge schon so fest in Deinen Alltag integriert haben, dass sogar wenn die Zeit knapp ist oder Du Dir um andere Dinge Gedanken machen musst, die Veränderungen beibehalten werden.

Wenn Du etwas in Deinem Leben verändern möchtest, musst Du nicht auf das neue Jahr warten. Du kannst jederzeit damit beginnen.

Was sagt Neatic dazu?

Wenn Du im Bereich Ernährung etwas verändern willst, ist Neatic das perfekte Programm für Dich. Denn Neatic ist einfach umzusetzen. In Neatic dreht sich nicht Dein ganzer Alltag um Deine Ernährung.

Um mit Neatic zu beginnen, musst Du nicht warten, bis das neue Jahr startet. Beginne jetzt.

Neatic wünscht Dir und Deinen Liebsten einen frohes neues Jahr und guten Rutsch!

Schriftzug Start steht auf Straße