Stoffwechsel – was ist das?

Darstellung von Anabolismus und Katabolismus als Teil des Stoffwechsels

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Stoffwechsel ist die Basis aller lebenswichtigen Vorgänge in Deinem Körper.
  • Er umfasst den Aufbau (Anabolismus), Abbau (Katabolismus) und Transport chemischer Verbindungen dient der Energiegewinnung sowie dem Aufbau von Körperbestandteilen wie z.B. Muskel- oder Nervenfasern.
  • Ohne Deinen Stoffwechsel kannst Du nicht überleben.

Definition

Der Stoffwechsel wird auch Metabolismus genannt und ist die Grundlage aller lebenswichtigen Vorgänge in Deinem Körper. Er umfasst den Aufbau, Abbau und Transport chemischer Verbindungen. Stoffwechselprozesse dienen der Energiegewinnung und dem Aufbau von Körperbestandteilen wie z.B. Muskel- oder Nervenfasern.

Der Stoffwechsel hat Deinen Körper in seiner Gesamtheit mit allen wichtigen Vorgängen im Blick und sorgt dafür, dass alles reibungslos funktioniert. Ohne Deinen Stoffwechsel kannst Du nicht überleben.

Damit Du Dir das besser vorstellen kannst, ein stark vereinfachtes Beispiel: Stell Dir vor, Dein Körper ist ein Auto. Damit das Auto funktioniert, benötigt es Energie in Form von Benzin. Außerdem muss das Auto ab und an eine Inspektion erhalten. Dabei werden kaputte Teile repariert oder ausgetauscht. Passiert das nicht, geht das Auto irgendwann kaputt und ist nicht mehr einsatzfähig. Dein Stoffwechsel ist quasi wie ein superfleißiger Automechaniker, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche das Auto überprüft, es liebevoll pflegt und mit immer ausreichend Energie versorgt.

Einteilung des Stoffwechsels

Das Wort Stoffwechsel fasst als Überbegriff alle Vorgänge in Deinem Körper zusammen.

Dein Stoffwechsel kann aber noch weiter unterteilt werden, z.B. nach Nährstoffen (z.B. Fettstoffwechsel) oder nach Funktionen (z.B. Energiestoffwechsel). Zusätzlich arbeitet Dein Stoffwechsel in zwei Phasen. Diese heißen Anabolismus und Katabolismus.

Anabolismus und Katabolismus

Dein Körper benötigt die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß, um genügend Energie zu produzieren. Diese Makronährstoffe werden beim Essen aufgenommen und durch die Verdauungsenzyme im Magen-Darm-Trakt in ihre Einzelteile abgebaut.

Kohlenhydrate werden dabei in Einfachzucker, Fette in Fettsäuren und Eiweiß in Aminosäuren zerlegt. Mikronährstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe sind ohne eine vorherige Verdauung einsatzfähig.

Die zerlegten Makronährstoffe gelangen über das Blut in die jeweiligen Zellen Deines Körpers. Hier werden sie für verschiedene Prozesse benötigt. Die Nährstoffe aus Deiner Nahrung werden also in den Zellen Deines Körpers „verstoffwechselt“.

Wenn Du ausreichend Nahrung zu Dir nimmst, werden die vorher zerlegten Makronährstoffe in Deinen Zellen wieder zusammengesetzt und können so als Energiespeicher verwendet werden. Glukose wird in Form von Glykogen in der Leber als Energiereserve genutzt. Aus Fettsäuren werden wieder Fette aufgebaut und als „Fettpölsterchen“ gespeichert. Aminosäuren werden zu Proteinen zusammengesetzt und erhalten die Muskelmasse. Diesen Vorgang nennt man Anabolismus.

Bei zu geringer Energie werden die durch die Nahrung zugeführten und durch die Verdauung zerlegten Makronährstoffe verbrannt. Hierdurch wird lebensnotwendige Energie gewonnen. Werden bei einer Diät oder einer längeren Hungerphase mit der Nahrung nicht genügend Makronährstoffe zugeführt, dann werden die im Körper gespeicherten Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße wieder in ihre Einzelteile umgewandelt und zur Energiegewinnung genutzt.

Bei Nahrungsmangel sorgt Dein Stoffwechsel also dafür, dass die als Körperreserven gespeicherten Makronährstoffe abgebaut werden und Deinem Körper Energie liefern. Diesen Vorgang nennt man Katabolismus.

Glühbirne

Was sagt Neatic zum Stoffwechsel?

In Neatic werden Aromen und Süßungsmittel vermieden und Zucker begrenzt. Dies trägt dazu bei, dass Deine komplexen Stoffwechselprozesse ungestört arbeiten können und Übergewicht verhindert wird.

Wenn Du mehr über das Programm erfahren möchtest, dann klicke hier.

Wenn Du mehr zur Rolle von Aromen, Süßungsmitteln und Zucker bei Übergewicht erfahren willst, dann klicke auf die Links für weiterführende Informationen zu diesen Zutaten.

Wenn Du etwas über die Rolle des Stoffwechsels beim Abnehmen wissen möchtest und ob es wirklich einen eingeschlafenen Stoffwechsel gibt, dann klicke hier.

Literaturverzeichnis

Harmjanz, Freya (2021): Biochemie – Energiestoffwechsel. 1. Aufl. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.

Heinrich, Peter C.; Müller, Matthias; Graeve, Lutz; Koch, Hans-Georg (Hg.) (2022): Löffler/Petrides Biochemie und Pathobiochemie. 10. Aufl. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.

StudySmarter (2023): Stoffwechsel: Definition, Überblick & Funktion. Online verfügbar unter https://www.studysmarter.de/schule/biologie/zellbiologie/stoffwechsel/, zuletzt geprüft am 10.01.2023.